Gruppenbild 2016 Männergesangverein Aschheim e.V.
Gruppenbild 2016 Männergesangverein Aschheim e.V.

Rückblick 2015

Muttertagskonzert "Gesang trifft Blasmusik" 09.05.

Das diesjährige Muttertagskonzert der Blasmusik Aschheim fand am Samstag 09. Mai um 20 Uhr im Feststadl statt.

 

Unter dem Motto "Gesang trifft Blasmusik"standen in diesem Jahr erstmals neben der Blasmusik auch der Männergesangverein Aschheim

sowie unser Kinderchor gemeinsam auf der Bühne.

 

Im vollbesetzten Feststadl standen wir mit 40 Kindern und 38 Sängern auf der Bühne. 

 

Schafkopfturnier 17.04.

Am Freitag, den 17. April 2015, fand beim Schäfflerwirt wieder unser öffentliches Schafkopfturnier statt.

 

Unter Leitung von Christian Haller und Ernst Finkenzeller trafen sich, wie im Vorjahr, 28 Karteler,

darunter auch wieder 2 Fraen. Gespielt wurde an 7 Tischen von 19.00 bis 22.00 Uhr

 

Nach Auszählung der Spielerprotokolle ergaben sich folgende Platzierungen:

 

1. Oswald Ort, Johanniskirchen   53 Punkte   9 Solos

2. Klaus Kürzl, Aschheim            44 Punkte  11 Solos

3. Yannik Richardson, Aschheim  42 Punkte    6 Solos

 

Die Sieger sowie alle anderen Teilnehmer erhielten Preise in Form von Fleischpaketen.

 

Peter Feller / 18.04.2015

Jahreshauptversammlung 05.03.

Wir begannen gegen 19:15 Uhr mit dem bereits traditionell vom Verein spendierten Abendessen für alle bei der Versammlung anwesenden Mitglieder. Es gab dieses Mal 2 ordentliche Stücke Schweinsbraten, Krautsalat sowie pro Tisch einen großen Topf  mit Kartoffel- bzw. Semmelknödel zum Nachfassen.

 

Tagesordungspunkt 1 Begrüßung

 

Gegen 20:10 Uhr eröffnete der 1. Vorstand Georg Zink die Mitgliederversammlung und begrüßte namentlich die vorgenannten Ehrenmitglieder und im weiteren Verlauf auch die anwesenden Gäste und aktiven Sänger sowie auch Altbürgermeister Helmut J. Englmann.

 

Tagesordungspunkt 2  verstorbene Mitglieder:

 

Emmeram Körner       am 15.05.2014    im 86. Lebensjahr
Dr. Hermann Endres   am 20.05.2014    im 76. Lebensjahr
Johann Haller sen.     am 22.05.2014    im 90. Lebensjahr
Volker Roloff              am 28.05.2014    im 76. Lebensjahr
Konrad Finkenzeller   am 06.01.2015    im 75. Lebensjahr
Margaretha Bauer      am 27.01.2015    im 87. Lebensjahr 

Wir gedachten der Verstorbenen in Form einer stillen Schweigeminute.


Tagesordungspunkt 3 Bericht des Schriftführers

 

Der 1. Schriftführer Peter Feller ergriff nun das Wort und berichtete in chronologischer Reihenfolge über die nennenswertesten Vorgänge und Ereignisse der abgelaufenen Saison. Begonnen wurde auch dieses Mal mit einer kleinen Statistik. Das Durchschnittsalter unserer ca. 46 aktiven Sänger lag im März 2015 bei bemerkenswerten 55 Jahren (zum Vergleich: Die Sänger vom MGV Ismaning liegen bei über 70 Jahren).
Die Mitgliederzahl des MGV Aschheim setzt sich derzeit aus rd. 173 Mitgliedern (davon 46 aktive Sänger und 127 passive Mitglieder) zusammen. Mit den aktiven 58 Kindern unseres Kinderchores liegen wir derzeit bei insg. rd. 231 Mitgliedern.

Neben diversen Veranstaltungen, Gottesdiensten, Beerdigungen, Geburtstagsfeiern (u.a. Conny`s runder Geburtstag im Musik Club Aschheim)  bzw. Weihnachtsfeier und Törggelen wurde  auch noch unser Auftritt mit 33 Sängern beim Sängertreffen in Unterföhring am 21.02.2015 besonders erwähnt sowie erstmals auch denkwürdige Chorproben angesprochen, die beim Publikum sehr gut an kamen. Ein weiterer Höhepunkt des Berichtsjahres war das am 09.06.2014  von unserem Aktiven  Franz Hechenthaler veranstaltete und bestens organisierte Fest für die „Daheimgebliebenen“ in seiner Hütte.
Den sich anschließenden Beifall hatte sich der Franz für seine Arbeit echt redlich verdient.

 

Zum Abschluss seines Vortrags berichtete Peter noch kurz, wie jedes Jahr, über die durchschnittlichen Sängerzahlen der einzelnen Stimmlagen bei den Chorproben und erwähnte namentlich die Ab- und Neuzugänge im Männerchor und darüber hinaus auch die entsprechenden Zahlen aus dem Kinderchor.

 

Tagesordungspunkt 4 Kassenbericht

 

Im Bericht des 2. Kassierers Torsten Gross in Vertretung des an diesem Abend verhinderten 1. Kassierers Sepp Straßer erfuhren wir von diesem in sehr detaillierter und trotzdem kurzweiliger Form von allen Einnahmen bzw. Ausgaben des Vereins im Geschäftsjahr 2014.


Tagesordungspunkt 5 Bericht des 1.Vorsitzenden

 

Im Bericht des 1. Vorstands bedankte sich dieser bei allen Mitgliedern des Vorstands für deren geleistete Arbeit. Sein weiterer Dank galt unserer Conny Gohlke für ihre zeitraubende, unermüdliche und aufopferungsvolle Arbeit mit den Chören. Wir können uns alle glücklich schätzen, so eine Chorleiterin zu haben.
Sein weiterer Dank galt im Einzelnen noch Georg Haller (Nikolaus bei der Weihnachtsfeier) sowie Jürgen Anders für seine Pflege unseres Internetauftritts,  Notenwart Christian Baumgärtel sowie den Fahnenträgern Walter Ampenberger und Laszlo Kolhanek, unserem Fotografen Rainer Strauß, der wieder für die aktuellen Gruppenbilder bei den Ehrungen während der Mitgliederversammlung sorgte.

Nicht zu vergessen natürlich das Team vom Schäfflerwirt sowie der Dank an die Gemeinde für ihre großzügige monetäre Unterstützung unseres Vereins.

Unserer Bedienung Bärbel überreichte er in diesem Zusammenhang einen großen Blumenstrauß zum Dank für ihre Arbeit mit dem Gesangverein.

Unser 2. Vorstand Georg Haller ließ es sich anschließend nicht nehmen, auch einmal dem 1. Vorstand Georg Zink für seine geleistete Arbeit einen besonderen Dank auszusprechen, der zu Recht mit viel Beifall aufgenommen wurde!

 

Tagesordungspunkt 6 Bericht der Kassenprüfer

 

Im anschließenden Bericht der Kassenprüfer bemerkte Gösta E. Roloff wieder einmal in knappen und launigen Worten, dass die Abrechnung der Kasse „astrein“ gewesen sei und dass sämtliche Belege vorgelegen haben. „Es hat wiederum Freude gemacht, weil man nichts bemängeln musste“ und so galt dann sein besonderer Dank am Ende seines Berichts den beiden Kassierern Sepp Straßer und Torsten Gross. Dass der  Termin der Kassenprüfung wiederum in jeder Hinsicht ein sehr gelungenes Treffen gewesen sein muss, war zu erwarten.

Anschließend stellte er noch den Antrag an die Mitgliederversammlung auf Entlastung des Vorstands, der ohne Gegenstimmen bzw. Enthaltungen einstimmig angenommen wurde.

 

Tagesordungspunkt 7 Ehrungen

 

Durch den 1. Vorstand Georg Zink wurden die anstehenden und von den Mitgliedern ausgiebig beklatschten Ehrungen vorgenommen.

Aus dem Bereich der aktiven Sänger überreichte er Johann Haller jun. sowie Georg Obermair für ihre jeweils 15-jährige Mitgliedschaft im Gesangverein die „silberne“ Vereinsnadel.
Die „goldene“ Vereinsnadel für ihre 30-jährige Mitgliedschaft erhielten jeweils unsere aktiven Sänger Dieter Bittner, Peter Dönhuber, Richard Geisberger, Georg Christian Haller sowie Gerhard Kemle.

Bei den passiven Mitgliedern erhielt unser Schäfflerwirt Emmeram Haller die „silberne“ Vereinsnadel für seine 15-jährige Mitgliedschaft.
Die „goldene“ Vereinsnadel wurde Johann Straßer für seine 30-jährige Mitgliedschaft verliehen.
Die darüber hinaus aufgrund ihrer 30-jährigen Mitgliedschaft vorzunehmenden Ehrungen für die passiven Mitglieder Robert Bauer und Gerhard Widhopf  konnten leider nicht vorgenommen werden, da die Vorgenannten nicht anwesend waren.

 

 

Tagesordungspunkt 8 Verschiedenes

 

Nachdem keine Anträge unter dem Punkt Verschiedenes vorgelegen haben, führte uns Uli Justen zum Schluss noch seinen Film mit unseren 3 Gesangsbeiträgen des Sängertreffens in Unterföhring vor, den die sichtlich überraschten Mitglieder, Ehrenmitglieder und Gäste mit großer Begeisterung und Interesse aufgenommen haben.

Georg Zink beendete den offiziellen Teil der Mitgliederversammlung beim Schäfflerwirt  gegen 21:20 Uhr. Anschließend gingen wir, wie sollte es anders sein, wieder einmal  zum traditionell  gemütlichen Teil des Abends über.

 

 

Peter Feller / 14.03.2015

66. Sängertreffen 21.02. Unterföhring

Das 66. Sängertreffen bzw. „Gipfeltreffen“ im großen Saal des neuerrichteten Bürgerhauses in Unterföhring begann gegen 18:00 Uhr mit dem Einlass der rund 390 Gäste (Münchner Merkur v. 23.02.2015) inkl. der 163 gezählten aktiven Sänger, die durch das Team des im neuen Bürgerhaus beheimateten Restaurants „Politia“ mit leckeren Speisen und Getränken versorgt wurden. Zur musikalischen Untermalung spielte ab 19:00 Uhr die Blaskapelle Unterföhring.

Der offizielle Teil der Veranstaltung wurde gegen 19:30 Uhr durch den 1. Vorstand Franz Solfrank mit Unterstützung des Chorleiters und Dirigenten Rainer Wiedemann mit kurzen  Begrüßungsreden eingeleitet. Im Anschluss hieran trat auch noch der  1. Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer vor das Mikrophon, um auch im Namen der Gemeinde Unterföhring die anwesenden Männerchöre sowie die zahlreichen Gäste sehr herzlich zu begrüßen.  

Unter den Gästen bzw. Besuchern der Veranstaltung waren von Aschheimer Seite neben den Ehrenmitgliedern des MGV Aschheim Josef Scharl und Sebastian Straßer sowie den geladenen Ehrengästen (u.a. Paula Bergmann) auch noch einige Ehefrauen bzw. Familienangehörige unserer aktiven Sänger vertreten.

Die einzelnen Männerchöre wurden jeweils von den 23 anwesenden Sängern des MGV Unterföhring angesungen und ähnlich wie bei unserem 65. Sängertreffen im Aschheimer Feststadl auf die Bühne gebeten. Dabei wurde im Zusammenhang mit unserem Auftritt
wieder einmal unser Kinderchor lobend erwähnt, mit dem wir im Kreise der Nord-Ost-Chöre ohnehin eine absolut einmalige Sonderstellung errungen haben.

 

 

Zur musikalischen Einstimmung sang der MGV Unterföhring nach den einleitenden Reden für uns das Lied „Herrreinspaziert“, bevor die Auftritte der einzelnen Männerchöre gemäß dem  Programmmotto „Vo Wein und Weib, vo da Liab und am Leben“ in der dargestellten Reihenfolge abwickelt wurden : 


MGV Ismaning von 1986, vertreten mit Chorleiter, Pianist und insg.        48 Sängern
(Sängergruß sowie „An der schönen blauen Donau“ und „Die Julischka aus Budapest“)

MGV Trudering von 1898, vertreten mit Chorleiter und insg.                    18 Sängern
(Sängergruß sowie „Zauber der Musik“ und „Sehnsucht, das Lied der Taiga“)

MGV Heimstetten von 1954, vertreten mit Chorleiter, Pianistin und insg.  18 Sängern
(Sängergruß sowie „I weiß net, wie mir is“ und „Wiener Spezialitäten“)

__________________________________________________________________________

-Pause-       ( überbrückt wurde diese durch eine Aufführung des Gebirgstrachtenerhaltungs-
                     vereins „Edelweiß“ aus Unterföhrung und der Blaskapelle Unterföhring ) __________________________________________________________________________


MGV Unterföhring von 1919, vertreten mit Chorleiter und insg.                 23 Sängern
(Sängergruß sowie „Wildschütz Jennerwein“ und „Der Hasbacher Jodler“)

MGV Berg am Laim von 1912, vertreten mit Chorleiter und insg.               10  Sängern
(Sängergruß sowie „Nehmts uns Alte“ und „Halali“)

MGV Feldkirchen von 1922, vertreten mit Chorleiter und insg.                    13 Sängern
(Sängergruß sowie „Der Freund“ und „O du schöne Margaret“)

MGV Aschheim von 1905, vertreten mit Chorleiterin und insg.                     33 Sängern
(Sängergruß sowie „Das ewige Lied“ und „Schickeria“)

 insgesamt                                                                                                         163  Sänger

 

Fazit:

Wir haben unsere Liedbeiträge wieder einmal sehr ordentlich präsentiert und insbesondere für die Darbietung „Das ewige Lied“ von Haindling einen Klassebeifall erhalten. Auch der Beitrag „Schickeria“ ist beim Publikum insgesamt sehr gut angekommen.
Wir haben uns demnach mit unserem Auftritt auf keinen Fall blamiert und können somit den „Aschheimer Weg“ unter Conny`s Leitung unbeirrt fortsetzen.

 

 

Zum Abschluss des offiziellen Teils der gelungenen Veranstaltung kurz nach 22:00 Uhr betrat dann noch ein sogenannter „Splitterchor“ des MGV Ismaning die Bühne und sang im Gedenken an Udo Jürgens dessen Lied „Griechischer Wein“, bevor sich alle Sänger und Gäste im Saal zum „Lied der Bayern“ erhoben und dieses gemeinschaftlich unter der musikalischen Begleitung der Blaskapelle Unterföhring sangen.

Anschließend ging man dann mit der Blaskapelle Unterföhring zum gemütlichen Teil der Veranstaltung über, wobei die „Gusseisernen“ unter den dann noch anwesenden Sängern auch noch die eine oder andere Halbe genossen.

 

Unser abschließender Dank gilt  nochmals dem MGV Unterföhring und seinen Sängern und Mitgliedern für eine rundum gelungene Veranstaltung, in der dieses Mal der Männerchor aus Aschheim  unter der gewohnt vorzüglichen und professionellen Führung unserer Chorleiterin Conny den Schlusspunkt des offiziellen Teils des 66. Sängertreffens der Nord-Ost-Chöre setzen durfte.

 

 

Peter Feller / 23.02.2015

Druckversion Druckversion | Sitemap
© MGV-Aschheim